Pressemitteilung von Scientology USA und Hamburg – Scientologen feiern 75-jähriges Bestehen der «Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte»

Am 5. Januar 2023 ist die neue Pressemitteilung von Scientology International erschienen, mit der Information über die Sitzung bei der UN-Genf und dass sie das 75-jähriges Bestehen der Menschenrechte feiern und heute, 9. Januar 2023 publiziert der Pressesprecher von Scientology Hamburg, Frank Busch eine Übersetzung für den Deutschsprachigen Raum.

Na, na, na, kommt hier die nächste Offensive auf uns zu oder ist die UN in Genf auch seit Jahren von der Scientology unterwandert?

Wir zeigen euch auf, was die fundamentalistische und demokratiefeindliche Psychosekte ihren Schafen per Pressemitteilung verklickert:

«Während humanitäre Organisationen auf der ganzen Welt ihre Ziele für das Jahr 2023 festlegen, schließen sich die Scientology-Kirchen und Scientologen ihnen an und widmen sich erneut der Verwirklichung des Ziels der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR).

Bei der Ankündigung, dass 2023 der 75. Jahrestag der AEMR gefeiert werden soll, brachte der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Volker Türk, seine Absicht zum Ausdruck, „den Geist, den Impuls und die Vitalität wiederzubeleben, die vor 75 Jahren zur AEMR geführt haben, und einen weltweiten Konsens über die Menschenrechte wiederzubeleben“.»

Wikipedia schreibt zu Herrn Volker Türk folgendes:

«Volker Türk (*1965 in Linz) ist ein österreichischer Jurist und UN-Mitarbeiter. Am 8. September 2022 wurde er zum Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte ernannt.»

Die Verfasser der AEMR wiesen darauf hin, dass «die gleichen und unveräusserlichen Rechte aller Mitglieder der menschlichen Familie die Grundlage für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt sind» und dass «ein gemeinsames Verständnis dieser Rechte und Freiheiten von grösster Bedeutung für die volle Verwirklichung» dieser Rechte ist.

Müssen wir jetzt wirklich glauben, dass der österreichische UN-Hochkommissar Volker Türk wirklich keine Ahnung hat, dass er in diesem Thema mit Scientology zu tun hat? Oder ist er vielleicht auch wie gewisse EU-Parlamentarier korrupt? Oder ist er sogar in die Falle dieser Psychosekte getappt? Was denkt unsere Schweizer Regierung zu dieser Unterwanderung auf Schweizer Boden und mit der aktuellen Mitgliedschaft bei der UN?

Über die nicht-existierenden Menschenrechte in der Psychosekte Scientology haben wir bereits am 7. August 2021 mit unserem Beitrag «Scientology und die Menschenrechte» berichtet und bis heute hat sich an dieser Taktik wirklich nichts geändert. Auch vor den Tarnorganisationen wie:

  • CCHR – KVPM
  • Jugend für Menschenrechte
  • United for Human Rights

haben wir bereits mehrmals gewarnt.

Somit stellen wir uns schon die Frage, ob die europäischen Regierungen und Verantwortlichen im EU-Parlament und UN wirklich verblendet sind oder der Wahrheit nicht ins Auge sehen wollen.

Lassen wir uns jetzt überraschen, welche Menschenrechts-Offensive seitens Scientology auf uns zu kommt und wer sich getrauen wird, dieser Volksverarschung entgegenzutreten. Das neue Jahr 2023 beginnt spannend!

2 Kommentare zu „Pressemitteilung von Scientology USA und Hamburg – Scientologen feiern 75-jähriges Bestehen der «Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: