Seit fast 20 Jahren bestätigt David Miscavige Scientology’s Tarnorganisationen

Wir haben bereits viel über die Tarnorganisationen von Scientology geschrieben. Alle treten mit dem Ziel auf, neue Mitglieder für Scientology zu fischen – einfach unter einem anderen Deckmantel.

Gebetsmühlenartig behaupten die bedauernswerten Scientologen, dass es gar keine Tarnorganisationen sind. Es seien eigenständige Vereine wird z. B. immer wieder gepredigt – aber Scientology ist doch gar keine Kirche, dann können sie ja auch nicht predigen, nicht wahr? Also sofort weiter zu den glasklaren Beweisen, die kein Scientologe der Welt bestreiten kann – und wenn sie es doch tun, tun sie uns einfach nur leid.

Wie schreibt Tony Ortega u.a. so schön in seinem Artikel vom 24. Mai 2022:

«In dieser Präsentation von 2004 erklärt Miscavige, wie das „Ideale Org“-Programm der Schlüssel zu Scientologys planetarischen Übernahmebemühungen ist. Wir sind sehr froh, dieses Filmmaterial jetzt zu haben, und wenn Reporter in Zukunft nach der Verbindung zwischen Scientology und ihrer Reha-Front Narconon fragen, können wir sie hierher verweisen.»

In dem nachstehenden Youtube Video sieht man sehr schön die verschiedenen Tarnorganisationen, auf welche Scientology verweisen will.

Während der Einblendung der Tarnorganisationen sagt Miscavige u.a. auch «… and starting new activities, where we currently have no presence» sprich Scientology will an den Orten, wo sie noch nicht vertreten sind, neue Aktivitäten starten. Ja, das geht wunderbar genau dort, wo Scientology selbst nicht erwünscht ist oder bisher kein Erfolg hatte – da zaubert man einfach eine Tarnorganisation aus dem Hut, pflanzt sie tief in dieses Land oder Stadt ein und wenn ein neugieriger Journalist fragt, ob das nicht Scientology sei, trällern Scientologen dann einfach laut «das sind eigenständige Vereine» in die Luft.

Nachstehend findet ihr einige Berichte, die sich Scientology’s Tarnorganisationen widmen:

www.limmattalerzeitung.ch
Besonders aktiv ist Scientology in Zürich, wo der Verein seine Präsenz im öffentlichen Raum in den letzten vier Jahren verdoppelt hat. Die Obergrenze für Standaktionen, die in der Stadt Zürich gilt, umging sie mit einem Trick: Sie versuchte, ihre Lehren mit Vereinen wie «Sag Nein zu Drogen» oder «Jugend für Menschenrechte» zu verbreiten. Die Vereine sind rechtlich eigenständig und haben auf den ersten Blick nichts mit Scientology zu tun. Meist deutet nur ein kleiner Hinweis auf der Website darauf hin, dass sie nach den Lehren von Hubbard geführt werden. «Die Vereine werden von uns unterstützt», sagt Stettler. Heikel ist vor allem, dass Scientology mit diesen Tarnorganisationen versucht, neue Mitglieder anzuwerben.

www.kath.ch
Scientology wirbt über Tarnorganisationen Jugendliche an. Scientology wird in Nordrhein-Westfalen wegen verfassungsfeindlicher Bestrebungen weiterhin von den Sicherheitsbehörden beobachtet. An der Gefahreneinschätzung habe sich «nichts geändert», heisst es in dem veröffentlichten NRW-Verfassungsschutzbericht. Besonders die Umwerbung Jugendlicher unter dem «Deckmantel der guten Taten» sei «perfide durchdacht».

Bei den vorgeschobenen Kampagnen der Scientologen handele es sich beispielsweise um Aufklärung über Menschenrechte, Kampf gegen Drogen oder Förderung von Toleranz und Frieden, heisst es. Tatsächlich gehe es der Organisation aber darum, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu beeinflussen.

www.planet-wissen.de
Scientology – Die Struktur. Zum Netzwerk von Scientology gehören weltweit hunderte Einrichtungen. Einige scheinen unabhängig zu arbeiten oder sind kaum als Teil des Glaubenskonzerns zu erkennen. Aber die Organisationsstruktur zeigt: Scientology wird streng hierarchisch geführt.

www.spiegel.de
»Lieber tot als unfähig«. Über Tarnorganisationen versucht die finanzstarke Scientology-Kirche in der deutschen Wirtschaft Fuß zu fassen. Firmen, die auf Sekten-Linie eingeschwenkt sind, traktieren ihre Mitarbeiter mit verquerer Ideologie. Über Tarnorganisationen mit unverfänglichen Namen versucht der in über 30 Ländern vertretene Psycho-Multi (Hauptverwaltung: Los Angeles/USA) neuerdings gezielt, in der deutschen Wirtschaft Fuß zu fassen.

www.weltanschauungsfragen.de
Die Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte, kurz KVPM (in der Schweiz CCHR), ist seit einigen Tagen darum bemüht, Informationen von Apotheken, Kindergärten und Schulen zu erhalten über die Vergabepraxis des Psychopharmakas Ritalin.
Daher möchten wir darauf aufmerksam machen, dass es sich bei der KVPM um eine Unterorganisation (einige sprechen auch von Tarnorganisation) des weltweit operierenden Psychokonzerns Scientology handelt.

www.kindseininscientology.wordpress.com/2012/10/01/scientology-tarnorganisationen-welche-gibt-es
Scientology Tarnorganisationen, welche gibtes? Scientology kommt nicht immer als Scientology daher. Häufig versteckt sich die Scientology Organisation hinter Tarnorganisationen. Ziel dieser Tarnorganisationen ist es „Raw Meat“ (scientologisch für „Menschen ohne scientologische Vorkenntnisse“) für die Organisation zu gewinnen. Auch versucht Scientology mit diesen Tarnorganisationen öffentliches Leben zu unterwandern.

Hier einige Organisationen mit ihren Logos:

Fazit:
Die Scientology Tarnorganisationen und Firmen, die Scientology Ideologien verbreiten und mit den Techniken von L. Ron Hubbard arbeiten, können gar nicht alle gezählt werden. Wer versucht, einen Zusammenhang zwischen Tarnorganisationen und Scientology zu bestreiten, lügt. Ganz einfach.

Nach unserem passenden Abschlussbild findet ihr eine umfassende Liste von www.psiram.com. Psiram hat eine sehr lange Liste mit weltweiten Scientology Tarnorganisationen und Firmen im deutschsprachigen Raum veröffentlicht – wir wollen damit nur zeigen, dass es wirklich viele Firmen und Organisationen gibt, die entweder Scientology direkt zuzuordnen sind oder aber sie arbeiten wie o.e. mit Methoden und Techniken von L. Ron Hubbard. Deshalb ist es so wichtig, auf jeder Webpage Symbole anzusehen und das Impressum anzuschauen. Manchmal gibt z.B. der 9-Punkte Plan oder der Hinweis auf WISE etc. Anhaltspunkte, dass es sich um aktive Scientologen handelt. Aber es gibt tatsächlich auch Seiten, die überhaupt keinen Bezug auf Scientology schliessen lassen.

  • ABLE – (Association for Better Living and Education), „www.ablechild.org“ – „Drogenfrei Kampagne“ speziell für Kinder
  • Amager’s International School (AIS) – scientologische Schule in Dänemark, Kopenhagen, gehört Applied Scholastics an.
  • Akademie für Management und Kommunikation – Ein WISE-Unternehmen, das Scientology in Europa verbreiten soll.
  • Aktion Dialog – („www.aktion-dialog.ch“) gehört zur „Internationalen Stiftung für Menschrechte und Toleranz“
  • Alert International Inc – tritt als Menschenrechtsorganisation auf. Wurde im bayerischen Verfassungsschutzbericht 2005 erwähnt. http://www.verwaltung.bayern.de/egov-portlets/xview/Anlage/2104472/VerfassungsschutzberichtBayern2005.pdf S. 225
  • Applied Scholastics – ist für den Bereich Schule/ Nachhilfe zuständig
  • Aktionskomitee für freie religiöse Entfaltung – Kämpft für die Anerkennung von Scientology als Religion
  • Artists for Human Rights – zuständig für die Sparte Künstler, soll Scientology mit Hilfe einer vorgeblichen Menschenrechtsorganisation in diesem Bereich etablieren.
  • Association for Better Living and Education – Führt einige der Scientology-Tarnorganisationen und Aktivitäten an, insbesondere im Bereich Jugend und „Bildung“. Unter dem ABLE-Management unterwandern andere Tarnorganisationen unsere Gesellschaft, um L. Ron Hubbards Gedankengut zu involvieren und gesellschaftsfähig zu machen. Hierzu gehören unter anderem Applied Scholastics, „Der Weg zum Glücklichsein“ (The Way to Happiness Foundation), Narconon und Criminon)
  • Association for Peace and Understanding in the Middle East – Arbeitet unter ABLE, soll Scientologen im „Nahen Osten“ rekrutieren
  • Author Services, Inc. – vertreibt L. Ron Hubbards literarische und musikalische „Werke“, z.B. Hubbards Fantasy und Science–Fiction-Geschichten und sein Musical, authorservicesinc[dot]com
  • Besser Lernen (Susanne S.) – Scientologische Nachhilfe Schule in Wien, Mitglied von Applied Scholastics
  • Bridge Publications – veröffentlicht Scientology- und Dianetik-Bücher
  • CCHR – siehe Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschrechte (KVPM)
  • Celebrity Center Kids on Stage for a Better World – Soll Scientology in der Welt etablieren
  • Child Guidance Centers – betreibt Scientology-Kurse für Kinder und ist bestrebt, mit Eltern, die noch keine Scientologen sind, scientologische Kurse abzuhalten
  • Church of Spiritual Technology (CST) – Archiviert Hubbards Werke und sitzt in Kalifornien. Es besitzt die Rechte an Hubbards Schriften und vergibt die Lizenzen
  • Citizens for an alternative tax system – wurde gegründet, damit Scientology in den USA der Steuerstatus „Gemeinnützigkeit“ gegeben werden konnte. Näheres unter http://www.ingo-heinemann.de/Scientology-Konzern.htm
  • College für angewandte Philosophie – Zentren, in denen Scientology praktiziert wird
  • Computer Ethics Institute (CEI) – Wird von der Sekte genutzt, um Kontrolle über das Internet zu erlangen, indem Anweisungen gegeben werden, wie sich im Internet verhalten werden soll
  • Concerned Businessmen’s Association of America – sponsert Schreib- und andere Wettbewerbe in Schulen und verteilt dort die Broschüre „Der Weg zum Glücklichsein“
  • Criminon – „kümmert“ sich um die Rehabilitation von Straftätern in Gefängnissen
  • Community Service Guild – soll Scientology in Schulen etablieren
  • Der Weg zum Glücklichsein – Broschüre, die von der Scientology-Organisation verteilt wird. Siehe auch „Way to Happiness Foundation“
  • Dianetik–Zentrum – auch „Dianetic oder Dianetics Beratungszentrum“. „Ort“, in dem Scientology bzw. Dianetik „gelehrt“ wird
  • Die Lernakademie – Nachhilfe in München in der Nietzsche-Str., siehe auch Lern- und Sprachenschule. Mitglied bei Applied Scholastics.
  • Die Streber (Tina und Jenny S.) – scientologisches Nachhilfezentrum in 41844 Wegberg (NRW), mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zu rekrutieren. Arbeitet mit der hubbardschen StudyTech. Gehört zu Applied Scholastics https://kindseininscientology.wordpress.com/2012/03/31/scientologische-nachhilfezentren-in-deutschland-und-in-osterreich/
  • Drug Free Marshals Program – Ist ein PR–Programm unter dem Deckmäntelchen der „Drogenprävention“, damit Scientology in der Öffentlichkeit und in der Presse „gut da steht“, verteilt auch die Broschüre „Der Weg zum Glücklichsein“
  • Education Alive – lehrt und trainiert Hubbards Study Tech und etabliert sie in Schulen. Zusammenarbeit mit ABLE und Applied Scholastics. Sehr aktiv in Afrika, häufig in scientologischen Pressemitteilungen erwähnt
  • Effective Management Centers (EMC) – ist ein Zusammenschluss von WISE-Mitgliedern in einem bestimmten örtlichen Umkreis, die Managementschulungen mit Hilfe der Hubbard Management Technology anbieten, um Scientology in Unternehmen zu bringen. Sie arbeiten hierzu selbstständig
  • „Ehrenamtliche Geistliche“ – kommen meist in orange daher. Auf ihren orangefarbenen Jacken und Anzügen steht auf Englisch „Volunteer Ministers“ und „Church of Scientology“. Decken die humanitäre Sparte ab, werden oft in Krisengebiete gesendet, um dort Hubbards Techniken zu verbreiten. Hierfür sammeln sie Gelder und wollen dort rekrutieren
  • Environmental Task Force – wurde zu PR-Zwecken als eine öffentliche Gruppe gegründet und ist darauf ausgelegt, Menschen für Scientology zu rekrutieren
  • ESL (München) – Mitglied bei Applied Scholastics
  • Fliegerbauer, Kurt – Immobilienfirma in Zwickau, WISE Unternehmen, http://www.ingo-heinemann.de/Fliegerbauer.htm, http://www.truthaboutscientology.com/stats/by-name/k/kurt-fliegerbauer.html
  • FOB (München) – Mitglied bei Applied Scholastics
  • Foundation for a Drug–Free World (Drug Free World) – Anti–Drogen-Kampagne der Scientology drugfreeworld[dot]org
  • Foundation for the Advancement in Science and Education (Fase) – Gegründet von Scientologen, um in der Wissenschaft den Reinigungs-Rundown (Purification Rundown) zu etablieren. Ebenfalls wurde hier eine Menge Geld in Werbespots etc. investiert, auch um Hubbards Anti–Drogenprogramm in der „normalen“ und wissenschaftlichen Welt bekannt zu machen. Siehe auch Narconon
  • Foundation for Religious Freedom – wurde gegründet, um jegliche Art von Kritik zu unterbinden und Kritiker anzugreifen, indem z.B. geklagt wird, der Kritiker unterdrücke die „Religionsfreiheit“ und verletze die Menschenrechte der Scientologen
  • Foundation for Religious Tolerance – wurde von OSA gegründet, um der Welt weiszumachen, Scientology werde religiös verfolgt und sei eine Religionsgemeinschaft
  • F.R.E.E. – Hat im Jahre 2000 weltweit Unterschriften für die religiöse Freiheit gesammelt
  • Franz Eckert (Nachhilfe) – Scientologe, der in Oelde mit der Unterstützung von Applied Scholastics Nachhilfe gibt.
  • Freedom Magazine – siehe Freiheit (Magazin)
  • Freiheit (Magazin) – Propaganda-Zeitschrift von Scientology, die für die Unterstützung der scientologischen „Projekte“ wirbt und gegen Kritiker hetzt. Ist auch im Internet zu finden
  • Galaxy Press – siehe „Stories from the Golden Age“
  • Golden Era Productions – Produziert Medien (wie Filme, CDs etc) über Hubbard und seine „Technik“, um diese „an den Menschen zu bringen“
  • Health Med – gehört zu FASE, ist eine „Kette“ von „Kliniken“, die von Scientologen betrieben wird
  • Hollander Constultants Inc. – gehört zu WISE
  • Hubbard Colleges of Administration – Soll Manager in der Hubbardschen Management-Technik trainieren und so in der Wirtschaft etablieren. Insbesondere in Russland, Osteuropa und in Saudi Arabien aktiv. Interessanter Artikel von der Zeit hierzu: http://www.zeit.de/1995/45/Die_Tiger_machen_sich_fit
  • I Help (International Hubbard Ecclesiastical League of Pastors) (Hubbard Internationale Kirchenvereinigung von „Pastoren“) – gegründet als Vereinigung zur Schulung und Kontrolle von Auditoren, die Scientology außerhalb der sogenannten Orgs und Missionen verbreiten. Im scientologischen heißen diese Feldauditoren.
  • IAS – siehe International Association of Scientologists
  • International Academy of Detoxification Specialists – dafür zuständig, den Reinigunsrundown in die Welt zu bringen
  • International Association of Scientologists / Internationale Vereinigung der Scientologen (IAS) – „Dachverband“ aller Scientologen, in dem eine Mitgliedschaft größtenteils auf Lebenszeit abgeschlossen wird. Dies ist die „Kriegskasse“ von Scientology. Wird eingesetzt, um Kritiker mundtot zu machen, Kampagnen zu fahren etc. Sie soll sicherstellen, dass die Ziele von Scientology verfolgt werden. Siehe auch http://www.ingo-heinemann.de/Mitglieder.htm
  • International Coalition for Drug Awareness – „Kümmert“ sich um die Pharmaindustrie und um die „böse“ Psychiatrie „www.drugawareness.org“
  • International ExecutiveTechnology Inc. – gehört dem Bereich WISE an, soll Scientology-Technik in die Wirtschaft bringen
  • International Foundation for Human Rights and Tolerance – siehe Internationale Stiftung für Menschrechte und Toleranz
  • International Hubbard Ecclesiastical League of Pastors – siehe I Help
  • „Hubbard Internationale Kirchenvereinigung von Pastoren“ – siehe I Help
  • Internationale Stiftung für Menschrechte und Toleranz – möchte dem „normalen“ Bürger weismachen, dass Scientologen in Deutschland verfolgt werden und kämpft deswegen für Religionsfreiheit – eine gute Möglichkeit, Kritiker mundtot zu machen
  • Impact Magazin – Scientology-Zeitschrift, um deren Ziele zu fördern
  • Juggernaut – eine von vielen Tarnseiten der Scientology bei Facebook facebook.com/groups/229319003782405/
  • Jugend für Menschenrechte – Soll Scientology in Schulen und Jugendorganisationen etablieren http://www.ingo-heinemann.de/Jugend-fuer-Menschenrechte.htm
  • Kent Depesche – Broschüre des Scientologen Michael H., die neben Esoterik auch Scientology-Propaganda vertreibt. Wird auch über den Verlag seiner Frau (Sabine-Hinz–Verlag) angeboten. www.sabinehinz.de http://psiram.com/ge/index.php/Kent-Depesche http://psiram.com/ge/index.php/Michael_Hinz
  • Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte (KVPM) – Gibt an, über die Menschrechtsverletzungen in der Psychiatrie und in der Psychologie aufzuklären. Liegt begründet in Hubbards Hass auf Psychiater
  • KVPM – siehe Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte
  • Lead the way to a Drug free USA – Amerikanische scientologische „Anti–Drogen-Kampagne“
  • Lernstube Wien
  • Library Donation Service – Internationale Kampagne, um Scientology-Bücher in die Büchereien und Bibliotheken zu bringen. Interessanter Link: http://www.dphv.de/index.php?id=news-archiv-liste&tx_ttnews
  • Liz Epha Tutoring – Nachhilfeschule in Hamburg. Mitglied bei Applied Scholastics.
  • Musicians/Songwriter on the rise – eine von vielen Facebook-Tarngruppen facebook[dot]com/groups/songwtriters/
  • Nachhilfe mit Spaß und Verstehen (Mechthild Ohnhäuser) – scientologische Nachhilfe in 35519 Rockenberg (Hessen), mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zu rekrutieren. Arbeitet mit der Hubbardschen Studiertechnik, Mitglied bei Applied Scholastics https://kindseininscientology.wordpress.com/2012/03/31/scientologische-nachhilfezentren-in-deutschland-und-in-osterreich/
  • Nachhilfe- und Sprachenschule (Marita Grübl & Heiko Kroggel) – scientologisch geführte Nachhilfeschule in 90513 Zirndorf (Bayern), Mitglied von Applied Scholastics
  • Narconon – Scientologys unprofessionelles „Drogenrehabilationsprogramm“, dass schon viele Todesopfer gefordert hat
  • National Association for Rights Protection and Advocacy – gehört zur CCHR (KVPM)
  • National Commission on Law Enforcement and Social Justice (NCLE) (Nationale Kommission zur Durchsetzung des Rechts und für Soziale Gerechtigkeit) – Eine soziale Reformgruppe, deren Ziel es ist, Interpol zu attackieren, weil diese begonnen hatten, die Straftaten von Scientology zu untersuchen
  • Nationale Kommission zur Durchsetzung des Rechts und für Soziale Gerechtigkeit – siehe National Commission on Law Enforcement and Social Justice (NCLE)
  • New Era Publications – veröffentlicht die „Werke“ von Hubbard
  • Meike Viets (Nachhilfe) – Nachhilfe in Hoogstede. Mitglied bei Applied Scholastics.
  • Oxford Capacity Analysis (OCA) – siehe Oxford-Persönlichkeits-Analyse
  • Oxford-Persönlichkeits-Analyse – kostenloser Persönlichkeitstest, oftmals der Einstieg in Scientology
  • Office of Ethnic and Cultural Affairs – Dafür zuständig, Scientology auch in diesem Bereich zu etablieren
  • Online-Kurse – (kostenlose Online-Kurse von Scientology) versucht Menschen, besonders solche mit persönlichen Problemen, über das Internet zu rekrutieren. Z.B. gibt es einen Online-Kurs Ehe
  • Painters for Human Rights – soll Künstler ansprechen, nutzt hierfür u.a. einen Online–Wettbewerb für Maler.
  • primabuch – vertreibt Scientology-Literatur hauptsächlich im Internet
  • Professionelles Lerncenter (Monika Aktay) – Nachhilfecenter in Stuttgart – Bad Cannstatt, mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche und anschließend deren Eltern zu rekrutieren. „www.appliedscholastics.de/inhalt/nachhilfezentren-im-deutschsprachigen-raum/deutschland.php“
  • Prosperity Magazin – Zeitschrift für Unternehmer, für WISE Mitglieder, um zu zeigen, wie sie die Scientology-Technik in die Wirtschaft bringen und in ihrem Unternehmen umsetzen können
  • Religious Technology Center (RTC) – Hält alle Scientology–Schutzmarken (trademarks) und vergibt die Lizenzen, die Leitung liegt beim Sektenführer David Miscavige. Die Machtzentrale von Scientology
  • Rock for Human Rights – hat sich der Event- und Jugendkultur angepasst, um hier auf Beutefang zu gehen. http://www.verfassungsschutz-bw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1061:neue-scientology-tarnorganisation-rock-for-human-rightsq&catid=228:berichte-2011&Itemid=136
  • Sabine Hinz Verlag – Neben der Kent-Depesche (siehe Kent-Depesche) vertreibt sie auch Bücher von Hubbard, wie z.B. „Alles über radioaktive Strahlung“ oder „Die emotionale Tonskala“.
  • SAGE – Soll Kinder rekrutieren
  • „Sag Nein zu Drogen, sag Ja zum Leben“ – scientologische Antidrogenkampagne im deutschprachigen Raum. Mit dem einzigen Ziel, unbedarfte Menschen in Scientology zu führen und sich in öffentlichen Einrichtungen zu etablieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: