Wer ist die hartnäckige und humorvolle FASA und woraus besteht ihre ehrenamtliche Arbeit?

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und Personen, die lächeln

Mit diesem Blog geben sich die «Freien Anti-SC Aktivisten» die Möglichkeit, über Scientology und ihre Erfahrungen mit dieser Psychosekte zu schreiben. Für uns ist dies ein weiterer Meilenstein in unserem jungen Bestehen als Verein. Bevor wir Euch auf diesem Weg zukünftig aus dem Nähkästchen erzählen und aufklären, möchten wir uns kurz vorstellen.

Im Februar 2019 haben wir, Yolanda Sandoval und Beat Künzi, eine friedliche Aktivistenbewegung ins Leben gerufen und mittlerweile werden wir von einigen Aktivisten tatkräftig unterstützt – entweder vor den Scientology Ständen oder mit wichtigen Arbeiten und Recherchen im Hintergrund. Seit fast zwei Jahren klären wir vor der gefährlichsten Sekte der Welt im deutschsprachigen Raum auf.

Warum sind wir der Meinung, dass es sich hier um die gefährlichste Sekte handelt? Weil die Scientology Sekte seit ihrem Bestehen einen eigenen Geheimdienst hat, genannt OSA. Das Office of Special Affairs ist ein mit rechtlichen und nachrichtendienstlichen Aufgaben betrautes Netzwerk innerhalb der Scientology Organisation. Es dient besonders der Unterdrückung und Überwachung von Scientology Kritiker / Gegner und ihren Mitgliedern (Quelle: Nr. 1).

Viele Aussteiger aber besonders Kritiker / Gegner werden von Scientology als unterdrückerische Personen (Suppressive Person «SP») bezeichnet. Es ist kaum zu glauben, was wortwörtlich auf der Homepage von Scientology Deutschland u.a. steht:

«Die unterdrückerische Person ist auch unter der Bezeichnung antisoziale Persönlichkeit bekannt. In dieser Kategorie findet man Napoleon, Hitler, den reulosen Mörder und den Drogenboss. Doch während man diese leicht entdecken kann, allein schon aufgrund der vielen Toten, die sie hinterlassen, existieren antisoziale Persönlichkeiten auch im ganz normalen Leben und bleiben oft unbemerkt».

Unterdrückerische Personen werden teilweise beobachtet, gefilmt und fotografiert, es werden persönliche Daten gesammelt und es gibt genügend Berichte, dass sogar der Müll von Kritikern eingesammelt wird, um dort belastende Beweise gegen diese zu finden. In der Vergangenheit gab es genug mysteriöse Fälle in der USA und in anderen Ländern, welche mit der Scientology Sekte in Verbindung gebracht werden. Der ehemalige Scientologe aus Österreich, Wilfried Handl, hat in seinem Blog viele von diesen Fällen aufgeführt (Quelle Nr. 2).

Mit diesen Informationen werden wir Euch trotz allem mit viel Humor und Leichtigkeit diese Sekte und ihre Vorgehensweise näherbringen. Eines können wir Euch aber jetzt bereits sagen, das Buch «Dianetik» ist sowas von langweilig und unglaubwürdig, dass wir bei Seite 40 aufgehört haben zu lesen. Das Buch, welches wir von einem Passanten nach der Aufklärung geschenkt bekommen haben, benutzen wir jetzt nur als Beweismittel. Nicht mehr und nicht weniger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: