Wie funktioniert Scientology und wie wird der Weg in die geistige Gefangenschaft schleichend vorbereitet?

Der nachfolgende Text ist etwas „trocken“, er erklärt jedoch, dass Dianetik der Einstieg in eine perfide Scientology Parallelwelt ist. Mit angeblich „logischen Erklärungen“ (von Kritikern werden Scientology‘s Praktiken als Manipulationstechniken betrachtet – (Quelle Nr. 3) folgt so bereits der erste Schritt in eine gefährliche Abhängigkeit.

Scientology! Ein Wort mit einem enormen Potential, um sich ins Unglück zu stürzen, aber fangen wir da an, wo alles begonnen hat, nämlich in den 50er Jahren, wo der Gründer von Scientology, L. Ron Hubbard, als Science Fiction Autor die Erleuchtung hatte, einen Leitfaden für den menschlichen Verstand zu veröffentlichen.

Sein Werk nannte er Dianetik, was aus den griechischen Wörtern dia (durch) und Nous (Verstand) zusammengesetzt ist und auf Deutsch etwa mit „durch den Verstand“ übersetzt werden kann. Dianetik ist der Vorläufer von Scientology – dazu aber in einem anderen Artikel mehr.

Sie nutzen nur 10 % ihres geistigen Potentials – bekannte Scientology Werbung

Die Dianetik sollte exakt aufzeigen, wie der Verstand funktioniert, aus welchen „Bestandteilen“ er besteht und warum dieser uns hindert, unser volles Potential auszuschöpfen.

Hubbard „entdeckte“ (so ein Blödsinn, da die Psychologie seit jeher davon spricht), dass der Mensch in Bildern denkt und diese (ALLE) abspeichert. Denken wir an einen Baum, dann sehen wir vor unserem geistigen Auge einen Baum, den wir schon mal gesehen haben – ist so ein blühender Baum im Frühling nicht etwas Wunderbares? J

Alles, was wir BEWUSST erfahren und erleben, speichern wir in Bildern und allen dazugehörenden Emotionen, Gerüchen und vielen weiteren Eindrücken ab. Diese Daten stehen uns dann zur Verfügung, um analytische und logische Berechnungen / Handlungen anstellen zu können.

Wir können natürlich auch Bilder erschaffen. Wir haben einen Baum und einen Elefanten gesehen. Diese beiden Bilder können wir nun mixen und sehen nun einen Elefanten wie er auf einem Baum sitzt. Da wir auch Emotionen abgespeichert haben, können wir nun auch noch lächeln, wenn wir diese Bild vor unserem geistigen Auge betrachten.

Sollten sie nun keinen Elefanten auf einem Baum gesehen haben, tja dann gehören sie zu den aberrierten (bedeutet jegliches Abweichen von Vernunft) Menschen, die gemäss der Scientology Sekte zwingend Dianetik-Therapie benötigen. Unglaublich, aber wahr!

Der „super schlaue“ LRH (L.R. Hubbard) fand weiter heraus, dass der Verstand über 2 Bereiche verfügt: den analytischen und den reaktiven Teil. Und somit entstanden bis zum heutigen Tag sektiererische Manipulationen und diese Erklärungen werden auch an sämtlichen Scientology Standaktionen benutzt und angewendet.

Der analytische Teil des Verstandes steht uns bei vollem Bewusstsein vollumfänglich zur Verfügung und er zeichnet alles auf, was wir sehen, erleben und fühlen. Er berechnet und analysiert für uns alles, was will wollen. Haben wir ein Problem, so benutzen wir die Informationen aus diesem Bereich, um an eine Lösung zu kommen. Z.B. Sie haben einen platten Reifen. Der analytische Verstand sagt ihnen nun, dass es Sinn machen würde den platten Reifen mit einem luftgefüllten zu wechseln. Dafür nehmen wir unser Ersatzrad aus dem Auto oder gehen zur nächsten Garage. Rad gewechselt und weiter geht’s. Der analytische Verstand macht keine Fehler, er funktioniert immer 100% und seine Resultate sind mit den zur Verfügung stehenden Daten immer richtig! Im Fall unseres platten Reifens muss natürlich die Information da sein, dass wir ein Ersatzrad haben oder wir wissen, dass eine Garage und nicht der Metzger uns helfen kann. Sind alle Teile da, können wir sicher sein, dass wir zu einer Lösung kommen.

Der Teufel auf der Schulter

Grundsätzlich eine gute Sache, wäre da nicht der andere Teil des Verstandes. Der „böse / negative“ reaktive Verstand – gäbe es einen Teufel, dann hätte diese Gestalt diesen Teil des Verstandes erfunden – gemäss LRH funktioniert der reaktive Verstand auf dem Prinzip: Reiz-Reaktion! Zudem ist er nicht unter unserer Kontrolle und kann seine Informationen nach Lust und Laune raushauen und er ist für uns nicht zugänglich! Gespeichert wird genau gleich wie im analytischen Verstand – Bilder, Emotionen etc. Wir speichern in diesem Teil des Verstandes nur ab, wenn wir nicht bei vollem Bewusstsein sind, Schmerzen haben oder unser Bewusstsein anderweitig eingeschränkt ist. Z.B. Drogen, Alkohol, Narkose, Krankheit, emotionaler Schock etc. Das sind alles Zustände, wo wir in unserem Bewusstsein eingeschränkt sind.

Zudem ist für unser Verstand alles gleich, er kann nicht differenzieren, analysieren oder berechnen. Ein Apfel ist das gleiche wie eine Birne, eine Milchpackung, ein böser Hund etc. Nehmen wir wieder unser Bespiel „vom platten Reifen“ und schauen was der reaktive Verstand nun macht! Der reaktive Verstand löst nun ein Ärger Gefühl in Euch aus. Ihr seid sauer und schreit Euren Beifahrer an; er sei schuld, dass sie wegen ihm diesen Weg gefahren sind und darum einen Platten eingefangen haben. Sie steigen aus und treten gegen das Rad und hauen mit der Faust auf die Motorhaube, so dass sie nun auch noch eine Beule haben!

Lange Rede kurzer Sinn – das sind alles Aktionen, die sie keinen Schritt zur Lösung bringen und hier setzt die Psychosekte mit ihrer Manipulation ein und verspricht für ALLE Probleme die Lösung zu haben. Ist das nicht eine perfide Masche? Wir und viele Sektenexperten sind zu 100% dieser Meinung.

Was ist also gemäss Scientology der Unterschied zwischen dem analytischen und dem reaktiven Verstand?

Der analytische Verstand analysiert und sucht nach logischen und rationalen Lösungen. Auf dem Weg von A nach B nimmt er immer die kürzeste Stecke und macht keine Umwege, die es nicht braucht. Sie wollen nach B und dann macht es keinen Sinn noch bei Z vorbeizugehen.

Der reaktive Verstand reagiert auf einen Reiz und lässt uns Dinge tun, die keinen Sinn machen und schon gar keine Lösung bringen.

Ein anderes Beispiel, um Euch die Scientology Beeinflussung zu erklären:

Ihr geht spazieren und begegnet einem kleinen Hund. Der analytische Teil springt an und „sagt“ uns, dass es grosse, mittlere und kleine Hunde gibt. Er „sagt“ uns, dass es süsse und liebe Hunde gibt aber auch hässliche und „böse“. Weiter gibt es verschiedene Rassen, Pudel, Dackel, Schäferhunde, Kampfhunde etc. etc. Das haben wir alle in unserem Verstand gespeichert (Bilder abgelegt) mit allen Emotionen dazu und noch vielen weiteren Eindrücken. So z.B. Auch wie ein nasser Hund riecht. Na? Schmecken Sie den nassen Hund? J

Mit all diesen Informationen können die Scientologen berechnen, ob es für sie z.B. gefährlich werden könnte, wenn wir den Hund kreuzen oder nicht. Gleiches nun mit dem reaktiven Verstand. Man sieht den Hund und beginnen sich unangenehm zu fühlen, sie merken, wie sich der Pulsschlag erhöht und wie sie am liebsten wegrennen möchten. Sie haben Angst!

Der reaktive Verstand kann nicht analysieren und für ihn ist ein lieber Hund genau gleich wie ein böser! Ein Hühnerei ist gleich wie ein Dackel und ein Dackel ist gleich wie ein Kuhzaun. Nehmen wir an, sie sind als Kind von einem Hund gebissen worden und hatten neben der schmerzhaften Erfahrung eine schöne Bisswunde. Da diese Informationen unter Reduzierung ihres analytischen Verstandes entstanden sind, wurden diese Eindrücke im reaktiven Verstand abgelegt. Für den reaktiven Verstand ist der Hund gleich der Biss, gleich Schmerzen und gleich Bisswunde. Kein Wunder also, wenn wir nun Angst verspüren! Leider macht dies in dieser Situation überhaupt keinen Sinn, da der Hund schwanzwedelnd und absolut freundlich auf uns zu kommt.

Gemäss Scientology Technologie sammelt man im Leben viele Daten (Erfahrungen) unter reduziertem Bewusstsein an und entsprechend gibt es dort unendlich vieles, das uns dann völlig irrational handeln lässt, Krankheiten auslöst, Beziehungen zerstört, Kriege verursacht etc. Der platte Reifen lässt grüssen!

Ziel der Dianetik ist es, all die Informationen und Daten zu lokalisieren und den analytischen Teil des Verstandes zu verschieben. Ist dies vollbracht, dann ist man ein „Clear“! Ein „Clear“ ist ein Mensch, der keinen reaktiven Verstand mehr hat. In unseren Augen reden wir hier von einem Zombie oder von einem nicht empathischen Menschen, dem man alle seine Erfahrungen gelöscht hat!

So hat ein Scientologe der „Clear“ ist und tausenden von Franken ausgegeben hat z.B. angeblich keine Erkältungen mehr (Dianetik Buch Seite 113: „Clears bekommen keine Erkältungen!“), braucht im Normalfall keine Brille (Dianetik Buch, Seite 13) und wird sein volles, geistiges Potential ausschöpfen können. Er wird im Grunde zum Besten ICH das er nur sein kann! Oder nach Hubbard (Dianetik-Buch Seite 208: Vergleichsweise könnte man sagen, dass sich ein „Clear“ zu einem heutigen Durchschnittsmenschen etwa so verhält wie ein heutiger Durchschnittsmensch zu einem heutigen Anstaltsfall. Oder ein Clear hat vollständigen Rückruf (kann sich also an alles erinnern) von allem, was ihm jemals widerfahren ist oder was er jemals studiert hat. Er vollführt Berechnungen, zu denen ein normaler Mensch eine halbe Stunde brauchen würde, angeblich in zehn bis fünfzehn Sekunden“!

Das ist jedoch leider noch lange nicht alles. Man könnte sagen, dass ein Clear im Vergleich zu einem „Normalmenschen“ um einiges höher auf der Leiter der Evolution steht!

Lieber Leserinnen und Leser, dass klingt doch alles super und absolut logisch, oder? Aber bei unseren Einsätzen haben wir schon etliche Dianetiker / Scientologen mit Brillen gesehen. Stutzig macht uns auch, dass so eine „geniale Entdeckung“ und Technologie nicht breiter bekannt ist – es sind nun immerhin schon 70 Jahre vergangen seit das Buch Dianetik auf den Markt kam mit mehr als 25 Millionen verkauften Exemplaren – müssten deshalb nicht schon Millionen „Clear’s“ herumlaufen und die Welt zu „einem besseren Ort“ gemacht haben? Das müssten sie, denn laut Hubbard ist der Mensch gut und ein guter Mensch mag keinen Streit, keinen Krieg, keinen Hunger auf der Welt, keine Umweltverschmutzung etc. Alles Zustände, gegen die ein analytischer Verstand kämpfen würde, oder? In unseren Augen ist alles eine vollkommene Volksverarschung, welche einem sehr teuer zu stehen kommen kann.

Wieso funktioniert dann die Technologie von Scientology nicht?

Weil Dianetik eine Pseudo-Wissenschaft ist- es gibt NULL Beweise für alle Aussagen die Hubbard in Dianetik gemacht hat. Es gibt NULL Beweise für die Funktionalität und Stabilität „seiner“ Technologie, ausgenommen seiner eigenen! Im Gegenteil, wir haben am eigenen Leib erfahren, wie Scientologen / Dianetiker – eben nicht analytisch – gegen uns vorgehen und alles andere als logisch und vernünftig handeln. Und bei diesen waren garantiert solche dabei, die sogenannt „clear“ waren. Von Vernunft keine Spur! Bei dem Pressesprecher Jürg Stettler handelt es sich sogar um einen Scientologen, der noch weiter als „clear“ ist und er trägt immer noch eine Brille! Gemäss seiner eigenen Aussage im Rundschaubericht vom 21. Oktober 2020 ist Stettler auf der Stufe OT5 und hat dafür über CHF 100‘000.— ausgegeben.

Das ist zwar kein wissenschaftlicher Beweis, aber es widerlegt klar und deutlich Hubbards Aussage, dass ein „Clear“ optimales Sehvermögen hat und „er in den Ursprungszustand zurückversetzt werden kann“. Und nur damit das klar ist: wir haben noch nie ein Neugeborenes mit Brille auf die Welt kommen sehen und wenn nicht irgendein Defekt am Sehsystem vorliegt, dann hat das Neugeborene volle Sehkraft.

Der «clear – gereinigte» Status gibt es gar nicht: hier unsere Beobachtungen

Wir, stehen still und friedlich mit unseren A4 Schilder vor den nicht korrekt angeschrieben Scientology Ständen. Mit dieser ehrenamtlichen Arbeit erreichen wir viele ahnungslose Passanten und wir können sie in persönlichen Gesprächen aufklären. Auch haben wir während diesen Einsätzen genügen Zeit zum Beobachten. Darum können wir Euch alle Punkte wie sie oben erklärt worden sind, bestätigen. Die Möchtegern Scientology Technologie funktioniert natürlich auch bei langjährigen und hochrangigen Scientologen nicht!

  1. Viele Scientologen an den Ständen tragen eine Brille. Ja was jetzt, nach über mind. 20 Jahre Mitgliedschaft sind sie noch immer nicht «clear – gereinigt»? Im Rundschaubericht vom 21. Oktober 2020 sieht man sogar ein Scientologe der Tarnorganisation «CCHR – Psychiatrie zerstört Leben» mit einer Brille. Und dieser Scientologe hat die höchste Stufe OT8 (Operating Thetan) erreicht – auch er ist natürlich nicht «clear».
  2. Immer wieder beobachten wir langjährige Scientologen, die rauchen. Auch hier stellen wir uns die Frage: als Person, die «clear» ist, kennt man doch kein Verlangen nach Zigaretten und man hat auch kein Suchtverhalten. Darüber predigt ja die Tarnorganisation «sag Nein zu Drogen, sag Ja zum Leben» darüber.
  3. Fast immer sehen wir langjährige Scientologen mit körperlichen Gebrechen. Auch diese Personen sind ebenfalls nicht «clear» – weil das ganze einfach nur Schwachsinn und erfunden ist!
  4. Die aggressive Haltung uns Aktivisten gegenüber lässt oft zu wünschen übrig und ist ebenfalls nicht im Einklang mit den Status «clear». Im Nazi Skandal von letztem November 2019 in St. Gallen (Quelle Nr. 4) und pünktlich auf dem geschichtsträchtigen Datum «9. November» wurden wir während ca. 3 Stunden auf öffentlichen Grund als Nazis betitelt. Und da Scientology anscheinend auch auf der rechtlichen Seite Narrenfreiheit geniesst, hat man in diesem Fall nichts unternommen.
  5. Auch hat es Scientology immer wieder auf die Aktivistinnen abgesehen und sie auf öffentlichem Grund bedrängt, gefilmt und fotografiert. Zeigt dieses Verhalten von Scientologen, dass diese Psychosekte ein gestörtes Frauenbild hat? Oder sind das die OSA Methoden, welche seit Jahrzehnten in der ganzen Welt gegen Kritiker / Gegner angewendet werden? In der Scientology Sprache nennt man diese Handlungen «Fair Game» (rigoroser Umgang mit internen und externen Feinden oder Kritikern – (Quelle Nr. 5). Was ist das für eine «Möchtegern Religion»? Für uns und für viele Sektenexperten ist das nichts anderes als eine fundamentalistische Psychosekte.
  6. Leider mussten wir vor kurzem erfahren, dass ein Scientologe sehr schwer an Covid-19 erkrankt ist. Auch dies ist ein weiterer Beweis, dass die Technologie von Scientology resp. der «clear» Status total versagt, nicht funktioniert und völliger Blödsinn ist.

Wie Sie sehen, funktionieren die Möchtegern Methoden von Scientology nicht aber alle Scientologen glauben daran, geben ein Vermögen aus und besuchen sehr viele teure Kurse, um «clear» zu werden. Dies ist jedoch nur Schwachsinn, der keinen Nutzen bringt aber sehr viel Geld kostet. Aber wenn man an so etwas glaubt, dann ist man bereits in der gefährlichen Scientology Spirale gefangen und kommt nur sehr schwer wieder hinaus.

Es geht also dieser Psychosekte um etwas ganz anderes – es geht darum, die Menschen mit Dianetik für Scientology vorzubereiten, sie einzufangen und viele weitere zahlungskräftige und ahnungslose Mitglieder zu rekrutieren!

„Der einzige Weg, Menschen zu kontrollieren, ist sie anzulügen“. L.R. Hubbard

Quelle:

– Nr. 1 – Wikipedia: die OSA (Geheimdienst von Scientology)
https://de.wikipedia.org/wiki/Office_of_Special_Affairs

– Nr. 2 – Wilfried Handl – https://blog-gegen-scientology.com

– Nr. 3 – Wikipedia: Manipulationstechniken von Scientology https://de.wikipedia.org/wiki/Scientology

– Nr. 4 – St. Galler Tagblatt vom 12. November 2019:“Scientology verunglimpft in St. Gallen Gegner als Nazis“ – https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/scientology-judenschild-sorgt-in-stgallen-fuer-polizeieinsatz-ld.1167728

– Nr. 5 – Wikipedia: Fair Game: https://de.wikipedia.org/wiki/Fair_Game_(Scientology)

– das Buch Dianetik – der Leitfaden für den menschlichen Verstand

– Rundschaubericht vom 26. Oktober 2020: https://www.srf.ch/news/schweiz/scientology-wenn-sekten-eltern-ihre-kinder-verstossen?wt_mc_o=srf.share.app.srf-app.unknown&fbclid=IwAR1RU5Tylc0NGx2EvsX2B5Ey6ToS_e3lkS3y7O7fIw-3CWKEeF4Sfijgnu8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: