Scientology vermischt sich verstärkt mit anderen Gruppierungen und ist neu auch in anderen Bereichen aktiv

Ein PS zu Beginn: Wir gendern nicht, da dies den Lesefluss stark einschränkt. Wir wertschätzen alle Menschen auf dieser Welt und werden wie bisher unserem Stil treu bleiben.

Die Pandemie hat dank den Medien und sehr guten Recherchen sehr vieles an’s Tageslicht gebracht. Es kamen so viele neue und noch nie dagewesene Informationen auf uns zu, dass wir zum Teil völlig überfordert waren. Auch gab es Probleme und Situationen, die wir so noch nicht kannten und die es so noch nie gab. Leider kam auch noch die Spaltung der Gesellschaft in einem Höllentempo und in einem Hurrikan auf uns zu. Es gab nur noch wahr oder falsch, Wahrheit oder Lüge. Zusammensitzen und miteinander reden? Die Diskussionskultur hat sich schneller aus dem Staub gemacht als Speedy Gonzales und wir kamen aus dem ohnmächtigen Staunen fast nicht mehr heraus und wir waren zeitweise einfach nur sprach- und reaktionslos.

Und genau so ging und geht es uns immer wieder, wenn wir zum Teil skurrile Anfragen erhalten. Viele wollen wissen, ob ihre Eindrücke oder Erlebnisse mit Scientology zu tun haben. Für uns war und ist es jedoch sehr einfach, den Überblick zu behalten: haben wir Beweise, so können wir eine Verbindung rasch bestätigen, gibt es lediglich Vermutungen so sind auch keine Anhaltspunkte vorhanden, irgendetwas zu bestätigen.

Aber was tatsächlich schwieriger geworden ist, sind die unendlich scheinenden Aktivitäten der fundamentalistischen Scientology Organisation über sieben Ecken zu erkennen. Die Tarnorganisationen sind noch rasch durchschaubar, da gibt es unzählige Informationen und Beweise – zudem haben wir ja auch noch unsere Quellen und Datenbanken. Seit der Pandemie sind jedoch plötzlich dubiose Organisationen mit ähnlichen scientologischen Ideologien / Philosophien wie Pilze aus dem Boden geschossen und wenn es dann noch um Firmen geht, wird’s erst so richtig kompliziert.

Wenn es uns und vielen Sekten- und Weltanschauungs-Experten so geht, wie muss es unseren Lesern, Betroffenen, Interessierten ergehen? Die ganze Sektenlandschaft hat sich in den letzten Monaten brutal vermischt und hat sich mit Querdenkern, Verschwörungstheoretikern und Rechtsradikalen zum Teil innert Stunden zusammengeschlossen, was die Aufklärungsarbeit enorm erschwert, besonders wenn man sich auf ein einziges Thema konzentriert. Und genau so geht es uns mit Scientology und unserer Aufklärungsarbeit. Anhand von Beispielen werden wir euch kurz aufzeigen, was wir mit diesen Zeilen versuchen zu erklären.

Wie ihr alle bereits wisst, hat die Scientology Ideologie mit ihrer Manipulation und Gehirnwäsche viele Bereiche in unserer Wirtschaft und in unserem Leben erreicht. Sei es an Schulen, in der Finanzwelt, Gesundheitswesen (Nahrungsergänzungsmittel, Behandlungsmethoden, Therapeuten), Immoblienmarkt, IT-Branche, Ärzteschaft, Politik (AfD, die Basis inkl. Schweizer Parteien), Regierungen (aktuelle Meldung: Bundesrat Berset mit Aluhut-Verschwörungstheorien), Lebensnahrungsindustrie und andere «lustige» Bewegungen wie z.B. Querdenker Stuttgart 711, rechtsradikale Gruppierungen, Esoterik-Szene u.s.w.

Natalie Barth hat diese Thematik in ihrem Artikel vom 24. August 2022 mit dem Titel «Unsichere Zeiten – so anfällig sind wir alle für Sekten und sektenartiges Denken» sehr gut auf dem Punkt gebracht.

Diese ganze klebrige Sauce wird durch die liberale und tolerante Haltung der Politik und Gesellschaft noch undurchsichtiger und verbirgt eine grosse Gefahr, welche Europa vor ca. 80 Jahren schon mal durchlebt hat. Es ist glasklar für uns, dass diese Bewegung im Namen der «freien Meinungsäusserung und Religionsfreiheit» nicht die Oberhand erhalten darf. Hier ist unser Rechtssystem mit all den Paragrafen und Gesetzgebung gefordert, um die Umkehrung der Tatsachen und verborgene Straftaten wahrzunehmen, zu erkennen und auch zu ahnden. Wir hoffen auch auf die objektive Arbeit von Staatsanwälten und Richtern, ansonsten wird es für die Gesellschaft überall wirklich sehr unangenehm und brandgefährlich.

Wie ihr wisst, gehen wir mit unseren Blogbeiträgen erst an die Öffentlichkeit, wenn wir handfeste Beweise haben. Auf die veralteten und verkrusteten Vorgehensweisen von Scientology gehen wir gar nicht ein – mit ihren uralten, nicht zeitgemässen Ethik-Richtlinien und OSA-Methoden können sie uns wirklich gestohlen bleiben.

Es ist einfach schön mitanzusehen, wie sich im deutschsprachigen Raum immer mehr Personen für die Aufklärung einsetzen und dadurch eine Bewegung oder einen Verein gründen. Das zeigt sehr schön, dass wir als friedliche Aktivisten nicht alleine sind.

Mit dem T-Online Artikel vom 29. Juni 2021 und dem Titel «Scientologe half „Querdenken“ aus den Startlöchern» erfuhren wir alle, dass eine Verbindung zwischen den Verschwörungstheoretikern «Querdenken-711 aus Stuttgart» und Scientology existiert. Weiter hiess es in diesem Artikel, «Aber Arne E. ist ein „Patron with honors“ bei der Scientology-Organisation. Und er hat “Querdenken“ offenbar mit Organisationstalent und Einsatz aus den Startlöchern geholfen.» Auch SWR brachte am 29. Juni 2021 einen Bericht darüber. Somit entstand die Verbindung zu Arne E., Werbefigur und Grossspender bei Scientology, welcher Michael Ballweg von Anfang an half, dessen Organisation „Querdenken“ aufzubauen.

Wir gingen diesen Informationen nach und recherchierten ein wenig. Am 16. Dezember 2021 publizierten wir auf Facebook den folgenden Beitrag: «auf der Flucht vor der Impfung: Geschäftsmodell Querdenker-Exil Paraguay» und wir veröffentlichten auch Videos und Beweise.

Und nun haben wir vor kurzem eine neue Information aus dem deutschsprachigen Raum erhalten, dass noch mehr Scientologen involviert sind. Wir fragen uns, was denn mit den Scientologen während der Pandemie geschehen ist: outen sie sich öffentlich als Verschwörungstheortiker, Impfgegner und Massnahmengegner? Echt jetzt? Wunderbar…

Herr D. unterstützt sehr aktiv seit Beginn die Querdenker-Szene mit dem Gründer Michael Ballweg – der sitzt ja jetzt dummerweise in U-Haft.

Von T.D. gibt’s auf Social Media diverse Beweisfotos wie er bei diversen Kundgebungen von Querdenkern dabei war. Bei M.D. sieht die Sachlage etwas anders aus. Diese aktive SeaOrg Scientology Tante hat ihren Traumberuf als «Lebensmittelfotografin» gefunden und ködert mit ihren Fotos und Videos als Influenzerin auf Social Media ahnungslose Menschen. Sie ist sogar mit ihrem Beruf auf Scientology Network TV zu sehen.

Hier das Kurzvideo:
https://www.scientology.tv/de/series/scientologists-at-home/home-with-food-photographer-marie-81db0b?fbclid=IwAR3_WMY_16j-lof1DFZWcHABX-69EmCItrsn-wz4znD9dOt6lDhGDB887CM

M.D. ist auch sehr aktiv bei den Tarnorganisationen «der Weg zum Glücklichsein» und «Jugend für Menschenrechte» mit dabei. Dies belegen diverse Fotos und Beiträge auf ihrem Kanal.

Kann es sein, dass Scientology ihre Mitglieder nicht mehr im Griff hat? Oder was sollen diese dämlichen unkontrollierten öffentlichen Aussetzer? Wollt ihr der Aussenwelt wirklich weismachen, dass ihr euch hundertfach gleichzeitig für angebliche gute Sachen einsetzt und tatsächlich alles rechtlich legitim ist? Und dann kommt ihr noch auf die Idee, Kinder zu loben und davon zu reden «Kinder zu schützen»? Echt jetzt? Genau ihr findet es ja so geil, Kinder und Jugendliche anzusprechen und mit ihnen einen Stress-Test zu machen. Und dann auditiert ihr bereits die Jüngsten und wollt sie bereits in frühem Kindesalter auf die Masche «Welt reinigen und retten» einspuren?

Dies soll euch aufzeigen, wie schwierig es ist, Scientology in Zukunft «unter Kontrolle zu halten». Sollte es die verantwortlichen Regierungen und Politiker in naher Zukunft nicht schaffen, präventiv über diese radikalen Gruppierungen aufzuklären, werden noch mehr Menschen unwissend in deren Falle hereinfallen.

Zum Schluss hier der neueste Artikel von salzburg24.at. Es kann gut sein, dass wir in Zukunft mehr solche Beiträge veröffentlichen werden, da dies eine neue Dimensionen annimmt und wir nicht wissen, wohin alles führen wird.

Gut gibt es bereits seit Jahrzehnten die Tagung in Bayern mit verschiedenen Experten, welche dieses Jahr Ende Juli 2022 stattgefunden hat. Es braucht mehr solche starke Persönlichkeiten, die den Zusammenhang erkennen, einfach erklären, aufklären und warnen. Herzlichen Dank dafür!

2 Kommentare zu „Scientology vermischt sich verstärkt mit anderen Gruppierungen und ist neu auch in anderen Bereichen aktiv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: